Bundesweite Online-Ringvorlesung im Sommersemester 2021

Auch in diesem Semester bieten die in der Bundesarbeitsgemeinschaft Wissenschaftliche Weiterbildung für Ältere (BAG WiWA) zusammengeschlossenen Weiterbildungseinrichtungen aus Universitäten und Hochschulen eine Online-Ringvorlesung an. Das Thema lautet:

Wissenschaft und Macht zwischen Fake und Fakt

Fake News oder Fakten? (pixabay.de)

Mit dem Thema „Wissenschaft und Macht zwischen Fake und Fakt“ wird die Bedeutung von Wissenschaft für die Gesellschaft aus historischer, soziologischer, politischer und wissenschaftstheoretischer Perspektive diskutiert.  Aus verschiedenen Fachdiziplinen haben wir dazu acht Beiträge vorbereitet. Mit einem medienwissenschaftlichen Beitrag zu der Vertrauenswürdigkeit von Nachrichten starten wir in die Vorlesungsreihe. Am Beispiel der Persönlichkeit von Ludwig Bamberger (1823-1899) wird die Spannung zwischen wirtschaftlicher Macht, politischer Fakten und persönlicher Integrität aus biographischer und historischer Perspektive beleuchtet. Wie geht aber ein Museum mit historischen Fakten und Fakes um? Welche Bedeutung hat dabei Vertrauen für die Wissenschaft? Können wir Wissenschaft noch vertrauen?
Welche Rolle spielen dabei Wissen und Macht für die Erziehungswissenschaft?
Vor dem Hintergrund audiovisueller Wissenschaftskommunikation in sozialen Medien wird die Dialektik medialer Aufklärung behandelt.  Wahr oder falsch? Fakt oder Fake? Hierzu werden kognitive und situative Einflussfaktoren auf das subjektive Wahrheitsempfinden in den Blick genommen.
Im letzten Vortrag wird dann noch einmal vor dem Hintergrund der Corona-Krise die Bedeutung von Wissenschaft und Medien für die Bevölkerung diskutiert.

Die Beiträge dieser Reihe kommen aus acht verschiedenen deutschen Universitäten und werden in diesem Jahr auch wieder über einen Livestream auf dieser Seite übertragen. Eine Anmeldung zum Anschauen des Livestreams ist nicht erforderlich.