14.01.2010 in Hannover
Richtungswechsel: Die neue Klimapolitik der Obama-Administration

Lemke
Prof. Dr. Christiane Lemke
Politikwissenschaft,  Leibniz Universität Hannover

Mit dem Regierungswechsel in Washington hat die amerikanische Regierung einen Richtungswechsel in der Klimapolitik eingeleitet. Seit Mai 2009 nehmen die USA wieder aktiv an den Verhandlungen zum internationalen Klimaschutzabkommen teil. Bereits Ende 2009 sollen in Kopenhagen die Verhandlungen über ein Nachfolgeabkommen des 2010 ablaufenden Kyoto-Protokolls stattfinden, an denen sich die USA aktiv beteiligen werden. Die Vorlesung soll die US-amerikanischen Konzepte im Widerstreit zwischen globalen Klimaschutzzielen und wirtschaftlichen Interessen sowie den Einfluss der innenpolitischen Machtverhältnisse vor dem Hintergrund der internationalen Verhandlungen behandeln. Welche innenpolitischen Weichenstellungen hat die Obama-Administration bereits eingeleitet? Wie positionieren sich die USA in den internationalen Verhandlungen? Gibt eine tragfähige Basis für gemeinsame Ziele und internationale Normsetzungen? Kann sich das Prinzip der Nachhaltigkeit durchsetzen?

Videoaufzeichnung

Beachten Sie bitte, dass das Starten des Videos einige Minuten dauern kann. Bitte haben Sie etwas Geduld.



Download Folien